Handarbeit

In der Handarbeit lernen wir, vom Boden aus, die Aufgaben der Reiterhand kennen und das Pferd lernt diese zu verstehen.
Wir beschäftigen uns mit verschiedenen Möglichkeiten der Zügelführung und Rührpositionen sowie deren Vor-und Nachteilen. Die Zügelführung und Bewegungen der Hand werden wir detailliert besprechen und erarbeiten. Jeder Finger hat seine Aufgaben und jede Drehung des Handgelenkes kann einen oder mehr Zügel ansprechen.

Die Kommunikation kann nun feiner und feiner werden und der Kontakt zum Kopf des Pferdes wird zu einem beidseitigen Austausch an Informationen.

Wir können so beginnen unser Pferd vom Boden aus zu reiten.
- Der Mensch lernt ohne eine Sitzhilfe eine klare Kommunikation mit seiner Hand zu entwickeln und seine Beweglichkeit zu verbessern.
- Das junge Pferd lernt in aller Ruhe die Hilfen der Reiterhand und ist später nicht überrascht und überfordert.
- Das Pferd in der Arbeit kann mehr Kraft in schwereren Lektionen für sich nutzen ohne direkt den Reite zu tragen.